Junior-Coach Eric Stromeier im Gespräch

Eric Stromeier durchlief als Spieler die Juniorenmannschaften des SV Germania Gornau und sammelte unter Jochen Ullrich und Jens Weise zahlreiche Erfahrungen auf Bezirksebene. Jetzt gibt Eric seine Erfahrungen an die Jüngsten Fußballer weiter. Wir haben Eric ans Mikrofon des Fördervereines geholt!


Lesen Sie mehr im Artikel.

Eric, du gehörst seit dem Rückzug der A-Junioren aus der damaligen Bezirksliga zur neuen Generation Junior-Coach.

Erinnerst du dich an die Anfänge?

Natürlich erinnere ich mich an die Anfänge. Als ich von Kevin Arnold erfuhr, dass er die Jugendarbeit in Gornau vorantreiben will, erklärte ich mich sofort bereit ins Trainerteam einzusteigen. Schon bei den ersten Trainingseinheiten mit den Kids war mir klar das ich das richtige gemacht habe. Es macht mir riesen Spaß mit den Kindern zu trainieren und ihre Fortschritte zu beobachten. Es war ein wichtiger Schritt die Jugend zu fördern und ich bin froh ein Teil dieses Projektes zu sein.

 

Wie beurteilst du die Entwicklung seitdem?

Die Entwicklung der Jugendmannschaften sehe ich sehr positiv. Im Moment sind wir von den Bambinis bis zur C - Jugend überall vertreten, was schon einiges über die gute Nachwuchsarbeit im Verein aussagt. Sicherlich klappt nicht immer alles reibungslos und es gibt auch immer wieder kleine Rückschläge, welche aber durch die super Kommunikation zwischen Trainern und Jugendleiter geklärt werden können.

 

Die E-Junioren haben in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung genommen. An welchen Erfolg/ welche Momente erinnerst du dich besonders gern?

Das stimmt natürlich. Erst einmal bin ich sehr stolz darauf Trainer der E - Junioren zu sein. Bereits im ersten Jahr konnten wir einen hervorragenden 3. Platz in der Tabelle belegen. In dieser Saison hat die Mannschft bisher übberagend gespielt. Mit Platz 1 haben wir den Einzug in die Meisterrunde geschafft, was ein riesen Erfolg für die junge Mannschaft ist. Auch in der diesjährigen Hallensaison wurden großartige Ergebnisse erzielt. Höhepunkt war natürlich der Einzug in die Endrunde der Hallenkreismeisterschften vom gesamten Erzgebirgskreis, welche wir mit einem hervorragenden 6. Platz beendeten.

 

In wenigen Wochen startet die Meisterrunde bei den E-Junioren, was habt ihr euch vorgenommen?

Das wir die Meisterrunde erreicht haben ist bereits eine klasse Leistung. In der Mannschaft steckt sehr viel Potenzial, welches nicht immer komplett ausgeschöpft wurde. Natürlich ist das Ziel auch die Meisterrunde auf Platz 1 oder 2 zu beenden und somit in das Endscheidungsturnier um die Kreismeisterschaft einzuziehen. Das wäre ein toller Erfolg. Natürlich ist das eine schwierige Aufgabe, welche ich meiner Mannschaft allerdings zutraue.

 

Seit Oktober 2014 existiert in Gornau ein Förderverein, der die Nachwuchsarbeit fördern und unterstützen soll. Was erwartest du dir vom Förderverein?

Erst einmal ein großes Kompliment an die Verantwortlichen, die diesen Förderverein gegründet haben. Eine tolle Idee welche zeigt das für die Jugend weiterhin viel unternommen wird. Ich persönlich erwarte mir vom Förderverein, dass er die Kids mit vielen Sachen rund um den Fussball unterstützen wird. Ob Trainingsanzüge, Trainingsmaterialien oder auch mal ein paar Ausflüge. Vieles ist dadurch möglich geworden. Ich finde das der Förderverein die Entwicklung aller Kinder in den nächsten Jahren mit Sicherheit vorantreiben wird.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0